SimA®-Dozenten

 Hier finden Sie eine Kurzdarstellung unserer SimA®-Dozenten (in alphabetischer Reihenfolge).

Elisabeth Bauer

Gerontologin (FH), Fachkraft Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung, Krankenschwester

Elisabeth Bauer war nach Ihrer Ausbildung zur Krankenschwester einige Jahre im Krankenhaus tätig. Von 1997 bis 2002 betreute sie Patienten im Rahmen der ambulanten Pflege in Puchheim.
2002 wechselte Sie auf den beschützenden Bereich eines Pflegeheim und war zuständig für Pflege und psychosoziale Betreuung der demenziell veränderten Bewohner. In dieser Zeit besuchte sie die Weiterbildung zur „Fachkraft Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung“. Seitdem führt sie im Rahmen kirchlicher Seniorenarbeit im Pflegeheim biografieorientierte Gruppenangebote für Menschen mit Demenz sowie präventive Angebote nach SimA® für rüstige Senioren durch.
In den Jahren 2005  bis 2006 absolvierte sie das berufsbegleitende Kontaktstudium „Angewandte Gerontologie“ an der Hochschule Mannheim mit dem Abschluss „Gerontologin (FH)“. Seither ist als Dozentin tätig im Bereich Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung“: u.a. Validierender Umgang, Biografiearbeit,  Nichtkognitive Therapien bei Demenz, Angebote psychosozialer Betreuung.

Jürgen Besser

Dipl. Sportwissenschaftler, M.Sc. Gerontologe, MBA Health Care Management

Jürgen Besser war nach dem Studium der Sportwissenschaft (Schwerpunkt Erwachsenen und Seniorensport) an der Universität Erlangen-Nürnberg freiberuflich als Referent und Kursleiter in der Gesundheitsprävention tätig. Nebenberuflich absolvierte er bis 2009 das Studium zum Gerontologen, ebenfalls an der Friedrich-Alexander-Universität und von 2010 bis 2012 den MBA an der Universität Bayreuth.
Seit 2009 ist er als Referent für die SimA-Akademie tätig. Aktuell arbeit Jürgen Besser als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth. Dort beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Entwicklung assistiver Technologien für die Versorgung älterer Menschen.

Simon Derrer

Dipl. Sportwissenschaftler

Simon Derrer studierte Sportwissenschaft (Univ.) mit Schwerpunkt Erwachsenen und Seniorensport sowie Sporttherapie Prävention / Reha (DVGS) und Lehramt (Grundstudium) in der Fächerkombination Theologie/Sport.

Neben seiner Tätigkeit als Sporttherapeut war er im Rahmen seiner freiberuflichen Tätigkeiten studienbegleitend in verschiedenen Bereichen der Gesundheitsberatung sowie als Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Erlangen-Nürnberg tätig. U.a. als Psychomoriktrainer & Bewegungstherapeut in der Erwachsenenbildung und Ausbildung von SimA & SimA-P Trainern, in der Medizinischen Trainingstherapie, der Durchführung von Lehrgängen des BLSV e.V. sowie als langjähriger Übungsleiter im Rahmen des Hochschulsports am Institut für Sportwissenschaften und Sport.

Seit 2005 ist Simon Derrer als Gebietsleiter für Bayern in der Industrie beratend tätig im Bereich der Hilfsmittelversorgung v.a. für neurologisch schwer betroffene Patienten im klinischen-, heim-, und häuslichen Bereich. 

Christine Fricke

M.A. (Soziologie, Psychlogie, Kommunikationswissenschaft - Schwerpunkt Gerontologie)

Nach dem Studium an der Universität Augsburg arbeitete Christine Fricke - unterbrochen durch eine Familienauszeit (verheiratet, 3 Kinder) - von 1995 bis 2004 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychogerontologie der Universität Erlangen-Nürnberg. Dort war sie an beiden SIMA-Studienprojekten (Prävention & Therapie) beteiligt. Seit 2003 bildet Christine Fricke SimA-Gruppenleiter in den Bereichen Kompetenztraining (Prävention) und Biografieorientierte Aktivierung (Therapie) aus. Hinzu kommt die kontinuierliche Vortragstätigkeit auf wissenschaftlichen Kongressen im Auftrag der SimA-Akademie. Seit 2006 unterrichtet sie als freiberufliche Honorarkraft an einer Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe. Hauptberuflich arbeitet Christine Fricke seit 2006 als Fachgebietsleitung Fortbildung Pflege beim Caritasverband der Diözese Augsburg.

Neben der Vermittlung fundierter theoretischer Grundlagen als Basis für Planung und Durchführung der SimA-Stunden legt Christine Fricke großen Wert auf die Förderung der persönlichen Kompetenzen der TeilnehmerInnen, die zur Führung einer SimA-Gruppe wichtig sind.

Janina Kreisel

M.Sc. Sportwissenschaftlerin

Janina Kreisel war nach dem Studium B.A. Sportwissenschaft (Schwerpunkt Prävention/Rehabilitation) als Projektmanagerin für Gesundheitsprojekte für Kinder und Jugendliche tätig. Nebenberuflich absolvierte sie an der Universität Leipzig bis 2014 ihr Masterstudium im Bereich der Sportwissenschaft (Schwerpunkt Public Health).

Seit 2014 ist sie als Referentin für die SimA-Akademie tätig und arbeitet weiterhin als Projektmanagerin für Gesundheitsprojekte und als Referentin und Trainerin für verschiedene Gesundheitsthemen in Firmen.

Gerd Miehling

Dipl. Sportlehrer, Dipl. Psychogerontologe

Gerd Miehling absolvierte an der Deutschen Sporthochschule Köln das Studium zum Dipl.- Sportleherer und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürneberg nebenberuflich das Studium zum Dipl.-Psychogerontologen.

Seit dem Jahr 2000 leitet er das Zentrum für Erwachsenen- und Seniorensport- ZEUS. Er arbeitet freiberuflich in der Aus-,Fort- und Weiterbildung im Bereich "Bewegung und Sport im Alter". Darüber hinaus organisiert und führt er selbst Sportangebote für ältere und hochbetagte Menschen durch, genauso wie Maßnahmen der "Betrieblichen Gesundheitsförderung" mit Arbeitsplatzanalysen und Arbeitstechniktraining.

Elfriede Schäth

Dipl. Sozialarbeiterin & Sozialpädagogin, Ausländerpädagogin

Während ihres Studiums der Sozialpädagogik arbeitete Elfriede Schäth 1981 -1984 in der Altenpflege, danach absolvierte sie 1984 - 1987 den Studiengang Ausländerpädagogik an der Gesamthochschule Kassel. Seit 1988 ist sie hauptberuflich in der öffentlichen Erwachsenenbildung, der Volkshochschule Landkreis Kassel - jetzt vhs Region Kassel - in der Funktion der Programmbereichsleitung Gesundheit und Beruf tätig. Darüber hinaus koordiniert Elfriede Schäth institutionsübergreifende Projekte mit unterschiedlichsten Zielgruppen - bspw. Frauen, Senioren oder Menschen mit Behinderung. Für sie ist, neben der hauptberuflichen planerischen und koordinierenden Tätigkeit, die eigene Seminararbeit und die kontinuierliche Weiterentwicklung eigener Kompetenzen wie auch die von Multiplikatoren wichtig. Sie leitet selbst Seminare im Bereich Körperarbeit, Kreative Arbeitssuche und Medienkompetenz für Ältere. 2008 -2009 nahm Elfriede Schäth an der Weiterbildung "Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung" beim Regionalen Qualifizierungszentrum Hessen teil und ist seither in der biografieorientierten und trägerneutralen Bildungsberatung im Rahmen des Hessencampus Kassel tätig.  

Christiane Schuh

Krankenschwester mit Fachweiterbildung Gerontopsychiatrie und Palliative Care

Christiane Schuh ist seit fünfzehn Jahren im Bereich der Altenhilfe tätig. Dort beschäftigt sie sich intensiv in Einzel- und Gruppenarbeit mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Sie sucht hier individuell auf den einzelnen Betroffenen abgestimmt Therapiemöglichkeiten aus und führt diese regelmäßig durch. Seit zehn Jahren schult sie Mitarbeitende und Angehörige im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen. Sie arbeitet mit Teams in der Pflegepraxis und hält Vorträge über Veränderungen im Krankheitsverlauf Demenz. Sie stellt hierbei neue Möglichkeiten aus der Praxis vor, die Erkrankten und deren Begleitern wertvolle Hilfe sind. In der ambulanten Begleitung leitet sie zwei Betreuungsgruppen - mit therapeutischem Schwerpunkt - zur Entlastung pflegender Angehöriger und zwei Gruppen im Bereich Gedächtnistraining und Biographiearbeit.

Charlotte Vortmann

Krankengymnastin/Physiotherapeutin

Charlotte Vortmann spezialisierte sich nach der Ausbildung zur Physiotherapeutin (Marburg 1979) zur Bobath-Therapeutin (Leonding, Österreich 1982). Sie arbeitete zunächst fünf Jahre im Sozialpädiatrischen Zentrum SPZ in Oldenburg. Seit 1986 ist sie im Kasseler Raum ansässig und arbeitete überwiegend im neurologischen Bereich in verschiedenen Physiotherapie-Praxen in Nordhessen und Südniedersachsen wie auch in der Erwachsenenbildung. 2009 qualifizierte sie sich als SimA-Gruppenleiterin und leitet seitdem SimA-Gruppen in Kassel. Seit 2013 ist Charlotte Vortmann als Ausbilderin für die SimA-Akademie aktiv.